A Jugend verliert letztes Relegationsspiel

A Jugend verliert letztes Relegationsspiel

Am Samstag hat unsere A Jugend das letzte Relegationsspiel mit 0:2 bei der JSG DORSA Steffeln verloren und somit den Aufstieg in die BZL verpasst. In Anbetracht der personellen Situation (Langzeitausfälle) ist dies letztendlich aber kein Weltuntergang. Zum Spiel in Roth Kalenborn standen gerade mal 12 Spieler und ein ETW zur Verfügung, wobei der sich im Aufbautraining befindliche Michael Jakobi nur bedingt einsatzfähig war. Verletzungs- und Krankheitsbedingt fehlten: Benedikt Stiren, Sebastian Brohl, Milan Gasper, Jonas Herres, Jannik Hüweler, Zachery Lake, Thomas Metzen, Maurice Winter und Maximilian Weber. Insgesamt entwickelte sich eine eher schwache Partie auf dem schwer bespielbaren Rasenplatz. In der ersten Halbzeit besaßen wir zwei sehr gute Torchancen durch Nico Strauch (4.) und Nicolaj Feltes (37.). Beide wurden trotz aussichtsreicher Position nicht verwertet. Unser reaktivierte Torwart Tobias Licznerski hielt seinen Kasten sauber. In der zweiten Halbzeit rückte Lars Elsen zwischen die Pfosten, da Tobias mit Rückenproblemen zu kämpfen hatte. Mitte der zweiten Halbzeit erhöhten die Gastgeber den Druck. Wir blieben nur noch durch den einen oder anderen Konter oder Standard gefährlich. In der 86. Minute erzielte die Heimelf die unhaltbare 1:0 Führung. In der Schlussphase warfen wir, leider erfolglos, alles nach vorne. Mit dem Schlusspfiff fiel das 2:0 für die JSG DORSA und das Ding war entschieden.

Fazit: Der Großteil des Kaders besitzt die Qualität um in der Bezirksliga zu spielen. Aufgrund der vielen Ausfälle in den Quali- und Relegationsspielen hat die Mannschaft die Qualifikation aber leider nicht geschafft und geht somit ab dem Sa. 31.10. in der Kreisrunde, in der auch Fußball gespielt wird, an den Start.

Tobias Licznerski (46. Lars Elsen), Thomas Burger, Nico Burelbach, Florian Licznerski, Tobias Hahn, Robert Herbst, Simon Arnoldy, Nicolaj Feltes, Johann Beckers, Collin Hennig, Nico Strauch (73. Michael Jakobi).

 

 

Keine Kommentare

Kommentar verfassen