3. Mannschaft – Sieg in Nattenheim

3. Mannschaft – Sieg in Nattenheim

Naatem verliert

 

SG Malbergweich II : SG Badem III
Sonntag, 08.11.2015, 14:30 Uhr, Rasenplatz Nattenheim
Schiedsrichter: Peter Kulik
Aufstellung: Nermin Rasic, Thomas Schon, Patrick Trappen, Markus Ewertz, Daniel Neises, Jan Sumann, Tobias Hahn, Robin Widowsky, Peter Schwickerath, Frank Crames, Dirk Meyer
Ersatzbank: Michael Simmer, Christian Barth
Am letzen Sonntagnachmittag haben wir wieder eine gute Leistung gezeigt und sind die Tabelle zwei Plätze hochgeklettert. Zur Zeit belegen wir den 10. Platz und haben uns aus dem Tabellenkeller raus gekämpft.
Obwohl die ersten zehn Minuten eher unspekatuklär waren, gab es ab der 20. Minute die ersten gefährlichen Torchancen. In der 34. Minute hatte unser Frank Crames die Chance einen Treffer zu erzielen – doch leider ging dieser Schuss über das Tor! Nur zwei Minuten später konterten unsere Gastgeber und kamen gefährlich nah an unser Tor – trafen aber glücklicherweise nur die Latte. Kurz vor der Pause, in der 41. Minute, hatten wir nochmals die Möglichkeit auf ein Tor. Markus Ewertz setzte den Ball mit dem Kopf nur knapp übers gegnerische Tor drüber. Schade!!
0:0 ging es also zur Halbzeit in die Kabine.
Zu Beginn der 2. Hälfte bekamen wir wieder mehrfach Torchancen. Unter anderem in der 52. Spielminute erneut durch Frank Crames und in der 57. Minute durch einen Freistoß von Markus Ewertz. Kurz darauf drehte der Spieß sich, zum Nachteil für uns, und wir ließen etwas an Leistung nach.
Durch zwei Freistöße der SG aus Malbergweich ließen wir uns ein wenig verunsichern, hatten die Situation aber recht schnell wieder unter Kontrolle.
In der 70. Minute erzielten wir endlich das erlösende 0:1 durch einen Freistoßtreffer von Markus Ewertz.
Kurz darauf, in der 75. Minute wechselten wir Dirk Meyer aus. Für ihn kam Christian Barth ins Spiel. In der 81. Minute setzten wir einen Freistoß an die Latte. Daraufhin erlangte die gegnerische SG noch zwei starke Chancen, die zwar knapp waren, aber dennoch am Tor vorbei gingen.
In der 89. Minute wechselten wir nochmals. Peter Schwickerath kam raus und Michael Simmer betrat den Platz. In der drei minütigen Nachspielzeit hätte Malbergweich noch fast durch einen Freistoß ausgeglichen. Doch dann pfiff Schiedsrichter Peter Kulik endlich ab.
Das waren wieder 3 Punkte mehr. In der Tabelle belegen wir nun, dank 3 Spielen ohne Gegentor, den 10. Platz. Auch wenn die Platzverhältnisse miserabel waren, haben wir das Beste rausgeholt und sind zufrieden mit unserer Leistung.
So soll es auch nächste Woche gegen den FC Bitburg weitergehen.
Anpfiff ist am Sonntag, 15.11.2015 um 13:00 Uhr in Gindorf.
Keine Kommentare

Kommentar verfassen