Sieg bei „englischem Wetter“ in Kyllburg

Sieg bei „englischem Wetter“ in Kyllburg

Am Samstag hatten wir die SG Neitersen zu Gast. Im Hinspiel mussten wir uns noch 3:5 geschlagen geben.

Durch das Wetter der letzten Tage war der Platz in keinem optimalen Zustand und auch die Regenfälle und heftigen Windböen machten die Angelegenheit nicht gerade einfacher. Es war ein Wetter, dass Jürgen Klopp wohl so beschreiben würde: „At this weather you don´t send a dog before the door!“. Deshalb war die Zuschauerzahl auch sehr überschaubar.

Kurz vor Beginn des Spiels mussten wir verletzungsbedingt noch wechseln. Für den angeschlagenen Nils Habscheid rutschte Tobias Stoffel ins Team. Die erste Hälfte war ziemlich hektisch und bedingt durch die Platzverhältnisse wurden viele hohe Bälle gespielt. Torraumszenen waren eher Mangelware.

Die zweite Hälfte kamen wir besser ins Spiel und gingen nach einem Angriff über Pierre Valerius durch Mike Schwandt in der 54. Min. in Führung. In der Folge hatten wir weitere gute Gelegenheiten, doch konnten wir die teilweise gut rausgespielten Chancen nicht nutzen. In der 90. Min. war es Mike Schwandt, der mustergültig für Moritz Habscheid auflegte. Dieser machte mit dem 2:0 den Sack zu.

Am nächsten Sonntag reisen wir zu einem weiteren wichtigen Spiel nach Konz.

Da war doch noch…

Zur zweiten Halbzeit zog unser Trainer Guido Habscheid seine „BVB“ Mütze an, diese brachte dann direkt Glück.

Aufstellung:

Markus Plei, Tobias Stoffel, Joscha Haubricht, Christian Esch, Robin Eiden, Alexander Berscheid, Timo Schakat, Pierre Valerius, Moritz Habscheid (90. Min. David Reinhard), Mike Schwandt, Daniel Robertz (81. Min. Maik Illigen)

 

Keine Kommentare

Kommentar verfassen